Olching, 08.07.2024 (lifePR) – Die UKV bietet mit dem Tarif Zahnprivat Premium eine der wenigen Zahnzusatzversicherungen, die auch laufende Implantatbehandlungen für bis zu drei fehlende Zähne absichert. Dieser Tarif wird zum 31. Juli 2024 eingestellt.

Zahnlücke? Schnell sein lohnt sich

Maximilian Waizmann, Experte für Zahnzusatzversicherungen rät: "Wenn Sie aktuell in einer Implantatbehandlung stecken oder diese bereits geplant ist, sollten Sie schnell handeln und diesen Vorteil sichern!"

Bis zum 31. Juli 2024 besteht noch die Möglichkeit, sich durch den UKV Zahnprivat Premium Tarif abzusichern. Voraussichtlich ab dem 1. August 2024 wird diese Option nicht mehr verfügbar sein!

Der UKV Zahnprivat Premium Tarif bietet folgende Vorteile:

  • Absicherung von bis zu 3 fehlenden Zähnen: Selbst wenn für diese bereits ein Kostenplan besteht
  • 90% Erstattung der Kosten für Implantate, auch ohne Beteiligung der gesetzlichen Krankenkasse
  • Leistungen ohne Wartezeit: Sofortige Absicherung nach Vertragsabschluss
  • Hohe Erstattungsbeträge: Bis zu 2.700 Euro im zweiten Kalenderjahr (also ab 1.1.2025)

Vermutlich aufgrund der relativ hohen Schadenquote hat sich die UKV entschieden, diesen Tarif ab dem 1.8.24 für Neugeschäft zu schließen. Für Interessenten bedeutet dies jedoch, dass sie jetzt noch die Chance haben, von den hervorragenden Konditionen zu profitieren.

UKV – der Abschluss lohnt sich

Viele haben Angst, dass Sie bei einer Versicherung draufzahlen – insbesondere, wenn es sich um eine solche Sofort-Versicherung handelt, die auch eine laufende Behandlung erstattet. Doch die UKV lohnt sich absolut, so Maximilian Waizmann.

"Ein Beispiel: nehmen wir eine/n 45jährige/n mit 1 Zahnlücke – der monatliche Beitrag liegt hier bei 42,08 Euro – hinzu kommt der Zuschlag für den fehlenden Zahn in Höhe von 8,60 Euro. Das macht stolze 50,68 Euro im Monat. 

Doch die Erstattungsleistung liegt bereits im 2. Kalenderjahr bei 2.700 Euro – wer also jetzt noch abschließt, bekäme bereits ab 1. Januar 2025 bis zu 2.700 Euro Zuschuss. 

Man muss kein Mathe-Genie sein, um direkt zu erkennen, dass sich das hier für den Versicherten absolut lohnt!"

Warum ist eine Zahnzusatzversicherung wichtig?

Ein Implantat kann leicht 3.000 Euro oder mehr kosten. Ohne eine umfassende Zahnzusatzversicherung kann dies schnell zu einer erheblichen finanziellen Belastung werden. Die Zuschüsse der gesetzlichen Krankenkassen fallen i.d.R. nur sehr gering aus – der Festzuschuss bei einer einzelnen Zahnlücke beträgt etwa 500 Euro, was rund 2.500 Euro Eigenanteil für eine Implantatversorgung bedeuten.

Die UKV Zahnprivat Premium bietet genau hier die notwendige finanzielle Unterstützung und sichert Ihre Behandlung ab – und das sogar dann, wenn vor Abschluss Zahnersatz für die fehlenden Zähne angeraten oder geplant war.

Handeln Sie jetzt!

Alle die in nächster Zeit ein Implantat benötigen, sollten die verbleibende Zeit nutzen, um sich diesen wertvollen Schutz zu sichern. Nähere Informationen dazu finden Sie auf unserem Vergleichsportal www.zahnzusatzversicherung-experten.de oder auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=6zuLVzLiMpE&t=1s.