Berlin, 02.07.2024 (PresseBox) – Die seit Gründung der Frauenabteilung von Hertha BSC in der vergangenen Saison bestehende Sponsorschaft für das Frauenfußballteam durch das Technologieunternehmen WTG wurde für zwei weitere Jahre besiegelt. Die Partnerschaft wird getragen von gemeinsamen Werten und Zielen des ‚Female Empowerment‘ – in Sport ebenso wie in Technik.
 
WTG und Hertha BSC bauen ihre Zusammenarbeit weiter aus. Das Technologieunternehmen WTG mit Hauptsitz in Berlin verlängert sein Engagement als Hauptpartner der Herthanerinnen um zwei weitere Jahre. Die WTG begleitete die neu gegründete Frauen-Mannschaft bereits in ihrer ersten historischen Saison 2023/24 als stolzer Haupt- und Trikotsponsor.
 
Neben der Logopräsenz auf der Trikotbrust und Trainingskleidung der 1. Frauen sowie der U17 von Hertha BSC hat der Telekommunikations- und Digitalisierungs-Experte WTG nun zusätzlich noch ein größeres Paket rund um Digitalrechte erworben, welches unter anderem neue Social-Media-Inhalte und Content-Formate umfasst.
 
„Das passt wie die Faust auf’s Auge“, freut sich Gerrit F. Schütze, Hertha-begeisterter Shareholder der WTG. „Wir sind stolz darauf, als innovatives Traditionsunternehmen mit Berliner Wurzeln den Frauenfußball im Berliner Traditionsclub weiter fördern zu dürfen. Insbesondere mit digitaler Sichtbarkeit werden heutzutage Vorbilder geschaffen – in unserem Fall für junge Mädchen im Fußball und in MINT-Berufen.“
  
„Female Empowerment ist für mich nicht nur ein modernes Wording, sondern gelebte Realität – bei uns im Innovations- und Technoliogieumfeld ebenso wie auf dem Fußballfeld“, betont Dirk Walla, CEO der WTG. „Das hat nicht nur etwas mit Gleichstellung zu tun, sondern mit Chancengleichheit und Förderung aller Talente in Technik und Sport frei von Geschlechterstereotypen.“

„Die Verlängerung dieser Zusammenarbeit ist eine tolle Nachricht für unsere Frauen- und Mädchenabteilung. Wir freuen uns über das langfristige Commitment der WTG und auf unseren weiteren gemeinsamen Weg“, unterstreicht Sofian Chahed, Leiter Frauenfußball bei Hertha BSC.
 
Thorben Jeß, Vice President Team Hertha BSC SPORTFIVE, ergänzt: „Wir sind WTG dankbar für das Vertrauen und sehr stolz, einen Partner des blau-weißen Frauenfußballs derartig binden zu können. Wir sind fest davon überzeugt, dass die gemeinsame Zukunft von weiterhin so erfolgreicher Zusammenarbeit getragen wird.“