Nürnberg, 08.07.2024 (lifePR) – Mit einer Hausratversicherung lässt sich das Hab und Gut, etwa gegen Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Einbruchdiebstahl, Sturm und Hagel, schützen. Die Ratingagentur Franke und Bornberg hat die Angebote am Markt untersucht und die besten Tarife ausgezeichnet.

Die Ratingagentur Franke und Bornberg hat insgesamt 362 Angebote für eine Hausratversicherung von 95 Anbietern auf den Prüfstand gestellt. Dabei wurden sie anhand von 87 Leistungskriterien bewertet und in sieben Ratingklassen von „FFF+/Hervorragend“ bis „F-/Ungenügend“ eingeordnet. Ein stärkeres Gewicht legten Analysten im Vergleich zum Vorjahresrating auf aktuelle Herausforderungen wie Schäden durch Extremwetter und Risiken der Digitalisierung. Weiter im Fokus blieben die Leistungen bei grober Fahrlässigkeit, Vorsorge sowie Wertsachen und Bargeld. Mit der Ratingklasse „FFF+/Hervorragend“ wurden besonders leistungsstarke Tarife ausgezeichnet. Bei der uniVersa erhielt dieses Prädikat der best-Tarif. Er bietet bis zu einer pauschalen Höchstentschädigungssumme von 500.000 Euro zuverlässigen Schutz für den Hausrat. Optional können beispielsweise eine Best-Leistungs-Garantie mit All-Risk-Deckung, eine Vollkaskoversicherung für Fahrräder und E-Bikes, ein Haus- und Wohnungsschutzbrief sowie ein spezieller Schutz für dauerhaften Hausrat in Ferienwohnungen, Gartenhäusern in Schrebergärten sowie Wohnwagen mitversichert werden. Auch im aktuellen Test von Focus Money in der Ausgabe 27/2024 zählte der best-Tarif zu den mit der Bestnote „Herausragend“ ausgezeichneten Hausratpolicen mit Elementarschutz.